Skip to content
Play Video

Weltweit leiden Menschen wegen Nahrungsmittelknappheit

Die Hilfsorganisation von Oxfam berichtet: Durch Krieg, Klimawandel und Corona leiden mehr und mehr Menschen an extremen Hunger. Von Ende 2019 bis Juni 2021 sei die Zahl um das sechsfache gestiegen, also von 84.500 auf 521.814 Menschen. Das entspricht in etwa der Bevölkerung von Frankreich, Deutschland und Belgien zusammen. 

Das bedeutet jede Minute sterben elf Menschen an Hunger und Unterernährung.  

Berichtet wird von verschiedenen Dringlichkeitsstufen von Nahrungsmittelknappheit bis hin zum schwersten Hunger. Das unsere Welt von Ungerechtigkeit geprägt ist, das ist nicht abstreitbar und bedarf rascher Handlung! 

Link/Quelle: https://www.spiegel.de/ausland/oxfam-nahrungsmittelknappheit-nimmt-weltweit-dramatisch-zu-a-48809458-3712-4390-a6de-3caaec979d09 

Foto/Video Credits: Adobe Stock / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email