Skip to content
Play Video

Warum sind Masken eigentlich wichtig?

Seit vergangenem Donnerstag gilt in einigen Regionen Österreichs wieder eine Maskenpflicht. Die Covid-19-Pandemie ist noch lange nicht vorbei, und wird uns noch einige Zeit begleiten. Deshalb möchten wir euch heute aus gegebenem Anlass nochmals in Erinnerung rufen, warum das Tragen von Masken so wichtig ist. Wir haben´s zwar immer wieder mal gehört, warum wir den Mund-Nasen-Schutz tragen sollten, aber sicher ist sicher: Wie war das nochmal mit der Maske?

Die Maske kann das Infektionsrisiko um rund 80 Prozent reduzieren. Somit sind Masken eines der wirksamsten Mittel zum Schutz vor einer Infektion.
Die Maske ist notwendig, um das zu verhindern, wovor wir alle ein bisschen Angst haben – das ist die zweite Welle. Also weitere Krankheitswellen könnten durch das Tragen von Masken früher abgeflacht werden.

Maske schützt auch vor Grippe

Das Tragen von Masken hat einen positiven Doppeleffekt. Die Maske schützt in Richtung Herbst/Winter auch vor anderen Krankheiten – beispielsweise vor der Grippe. Durch das Tragen von Masken schütze ich nicht nur mich, sondern auch alle anderen in meiner Umgebung, Mitmenschen, Familie und Freunde. Das heißt, die Maske ist auch ein Statement der Solidarität und des Miteinanders.

Also, schaut auf euch und auf eure Mitmenschen und bleibt gesund! (red)

Quelle: Ö3

Icons made by Smashicons from www.flaticon.com
Foto/Video Credits: Flaticon / Gebärdenwelt
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email