Skip to content
Play Video

Vorbild in Sachen Barrierefreiheit: Projekt “Auf Augenhöhe”  

Ein Projekt für gehörlose Menschen am Landesklinikum Wiener Neustadt ist Vorbild in Sachen Barrierefreiheit in Niederösterreich. Das Angebot soll es gehörlosen Menschen ermöglichen sich eigenständig im Krankenhausbereich bewegen zu können. Dabei geht es vor allem um die Kommunikation. Kommunikationsmodi werden angepasst.   

Dafür hat das Landesklinikum Wiener Neustadt eine Ansprechperson für gehörlose Menschen eingeführt. Damit Patient*innen, die eine Behandlung brauchen, dort barrierefrei kommunizieren können. Leider ist es nicht üblich gebärdensprachkompetenten Personen in Spitälern zu begegnen. Im Zuge dieses Projekts, gibt es dort nun Unterreicht für die Mitarbeiter*innen. Sie lernen die Basis der Österreichischen Gebärdensprache.   

Das Projekt erhielt eine Auszeichnung. Warum? Weil gehörlose Menschen besonders oft Barrieren erleben und eine Initiative wie diese Vorbildfunktion hat. Es geht um Inklusion. Probleme werden abgebaut, gehörlose Menschen haben Zugang in den Gesundheitsbereich.   

Quelle: LK Wiener Neustadt (lknoe.at)

Foto (v.l.n.r.): Preisträgerin DGKP Sarah Kaspar; Dipl. KH-BW Christa Grosz, MBA, MBA, Pflegedirektorin; Lukas Huber, Obmann Gehörlosenverband;

Foto/Video Credits: LK Wiener Neustadt / Gebärdenwelt.TV
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email