Skip to content
Play Video

Take-Away-Essen im eigenen Behälter holen

Wer Verpackungsmüll vermeiden will, kann sein eigenes Geschirr oder einen Behälter mitbringen, um die Speisen abzuholen. Dabei muss man einige Regeln der Lebensmittelhygiene beachten. Das sagt die Lebensmitteltechnologin Sieglinde Stähle.

Kunden tragen die Verantwortung für die Sauberkeit, für das Material und die Eignung ihrer Behältnisse. Ist der Behälter des Kunden ungeeignet oder gibt er ungewünschte Stoffe ab, trägt der Wirt rechtlich keine Verantwortung dafür. Das gilt auch für Kaffee-to-go-Becher: Ist der Becher des Kunden schmutzig, kann die Servicekraft das Befüllen verweigern.

Im Restaurant oder an der Bar müssen Mitarbeiter darauf achten, dass das Geschirr des Kunden nicht durch den ganzen Betrieb wandert, sagt Sieglinde Stähle. Alles muss an einer Stelle gehalten, befüllt und verschlossen werden. (APA)

Foto/Video Credits: APA/dpa/gms/Sören Stache / Gebärdenwelt
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email