Skip to content
Play Video

Radhelm-Pflicht für Kinder verhinderte tausende Verletzungen 

In Österreich gilt für Kinder ab 12 Jahren schon seit 10 Jahren eine Radhelm-Pflicht. Darum ist die Zahl der Kopf-Verletzungen in dieser Altersgruppe um 57 Prozent gesunken. Das bedeutet, durch diese Helm-Pflicht konnten rund 3.000 Kopf-Verletzungen bei Kindern verhindert werden, sagen die Verkehrs-Expert*innen.

Vor der Einführung der Radhelm-Pflicht im Jahr 2011 lag der Anteil der Kopf-Verletzungen bei dieser Altersgruppe bei 23 Prozent, inzwischen nur noch bei 10 Prozent. 2011 trugen 66 Prozent der Kinder einen Helm, inzwischen sind es 88 Prozent. 

Quelle: APA 

Foto/Video Credits: APA / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email