Skip to content
Play Video

Piko: ein Pinguin lernt fliegen 9. Teil

„Guten Morgen Piko, hast du gut geschlafen?“, begrüßte ihn sein Vater gut gelaunt. „Gleich nach dem Frühstück gehen wir zum Strand. Dort machst du deinen ersten Rundflug.“ Etwas später, als sie am Strand ankamen, gingen sie auf einen Felsen. Sie nahmen das Fluggerät mit. Piko stand auf dem Felsen. Es war soweit! Er stieg in den Korb, nahm die Stange in die Hand und rief freudig: „Ich bin bereit!“ Daraufhin gab Papa dem kleinen Pinguin einen Schubs. 

Es war ein tolles Gefühl, sich so von der Luft tragen zu lassen. Piko segelte vom Felsen auf den Strand. Dabei kribbelte sein ganzer Bauch. Es war ein kurzer Flug. Und dennoch, ihre Erfindung funktionierte. Beide freuten sich. „Toll“, ermunterte ihn der Pinguin-Papa, „das hast du gut gemacht!“ „Für deinen ersten Flug einfach spitze. Der Wind ist dennoch zu wenig, um richtig zu fliegen!“ Er ging hinter einen Baum und holte ein Seil hervor. Dieses wurde am Korb befestigt.  

„Warte hier am Strand. Ich komme gleich wieder. Und dann machst du deinen ersten richtigen Rundflug!“ Mit diesen Worten nahm Papa das andere Ende des Seils und sprang ins Wasser hinein. Er tauchte unter. Und schwamm ins Meer hinaus. Schon nach einem kurzen Augenblick sah er Neo, den Wal. Er schwamm zu ihm und erzählte ihm von dem Flugversuch seines Sohnes. Neo bot sofort seine Unterstützung an. Denn Fliegen, ist für ein Wassertier eine ganz besondere Sache. Pikos Vater schwamm zum Ufer zurück und stieg hinaus.  

Habt ihr schon mal einen Wal gesehen? Nein? Schaut her, das ist ein Wal. Wale schauen aus wir riesige Fische und leben im Meer sind aber Säugetiere. Sie kommen an die Wasseroberfläche um Luft zu atmen tauchen dann wieder unter und können bis zu 2 Stunden unter Wasser bleiben. Der größte Wal ist bis zu 30 Meter lang und der kleinste ist bis zu etwa 2 Meter lang. Wale halten sich in kalten Gewässern auf. Sie ziehen ihre Wege auch durch verschiedene Ozeane. Da kann man sie immer zu bestimmten Jahreszeiten beobachten. Denn wenn sie Ausatmen, kann man sie auch von über Wasser aus sehen –denn das sieht aus wie ein riesiger Springbrunnen der direkt aus dem Meer kommt 


Piko
Ein Pinguin lernt fliegen
Buch von Bianca Winter
Geschichte von Bianca und Johanna Barbara Winter
Verlag Sternenzauber
leben-im-einklang-mit-der-natur.de
Birnberg 12, D-97900 Eiersheim
korrigiert und überarbeitet von Lisa Fleischmann
Bilder von Judith Mayer Design
Copyright: 2018 (c) Bianca Winter
ISBN 978-3-945063-04-0

Foto/Video Credits: Judith Mayer Design/Verlag Sternenzauber / pexels.com / Pixabay.com / Gebärdenwelt
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email