Skip to content

Kinderbuch: Der kleine Bär und das Mondscheinwunder Teil 1.

Weihnachten steht vor der Tür! Aber was wäre Weihnachten ohne eine schöne Geschichte? Wir haben sogar zwei für dich! Heute geht’s los mit Teil 1. „Der kleine Bär und das Mondscheinwunder“.

 

*Alternativlink zum Video: youtube.com

Zum Nachlesen:

 Der kleine Bär konnte nicht schlafen. Der Mond schien durch sein Zimmerfenster so hell, als ob es Tag wäre. Die schneebedeckten Bäume schimmerten im strahlenden Mondschein. Und der Mond lächelte dem kleinen Bären zu! Da war er sich ganz sicher! 

„Nanu, hallo Mond!“, rief der kleine Bär. Und schon stürmte er in den funkelnden Wald hinaus. 

Da, mitten im Mondschein, traf er Lilli Langohr, die gerade einen Schneehasen baute. 

„Hallo, kleiner Bär“, rief Lilli, „konntest du auch nicht schlafen?“ 

„Oh, Lilli“, sagte der kleine Bär.“, der Mond ist genau vor mein Fenster geschwebt und er hat mir zugelächelt!“ 

„Mir auch!“, sagte Lilli. 

„Er ist so groß und freundlich heute Nacht, dass ich einfach rausgehen musste, um ihm Hallo zu sagen.“ 

Sie bewarf den kleinen Bären mit Schnee. „Fang mich doch, wenn du kannst!“, rief sie und war mit einem Satz zwischen den Bäumen verschwunden. 

Sie rannten durch den mondhellen Wald auf eine weite schneebedeckte Wiese. Hoch ober ihnen stand der Mond und direkt über die vereiste Wiese führte ein silbern glänzender Pfad. 

„Da ist ein Weg zum Mond!“ schrie der kleine Bär. „Stell dir mal vor, Lilli, wir könnten den ganzen Weg zum Mond gehen und ihm Hallo sagen.“ 

„Kleiner Bär“, piepste da eine helle Stimme. „Darf ich mitkommen?“ 

„Natürlich, Mäuslein Winzigklein“, sagte der kleine Bär. 

So gingen die drei Freunde los, immer den Mondweg entlang. 

„Was sollen wir tun, wenn wir beim Mond angekommen sind?“, fragte Lilli. 

„Wir könnten Tee trinken“, sagte der kleine Bär. 

„Wir könnten Mondkekse essen und Mondsaft trinken!“ 

„Wie sehen Mondkekse aus, kleiner Bär?“, fragte Mäuslein Winzigklein. 

„Na, sie sind rund und flach und silbrig!“, sagte der kleine Bär. 

„Und natürlich auch sehr süß.“ 

„Dann lass uns gehen!“, piepste Mäuslein Winzigklein. 


Autorin: Gillian Lobel

Illustrationen: Tim Warnes

Sammelbuch: Der ganze Wald freut sich auf Weihnachten (2022)

Herausgeber: Loewe Verlag (2019)

 

Foto/Video Credits: Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen

Accessibility Toolbar