Skip to content
Play Video

In der Antarktis treibt ein riesiger Eisberg

Kein unmittelbarer Zusammenhang zum Weltklima

In der Antarktis treibt jetzt ein riesiger Eisberg im Meer. Er ist 50 Kilometer lang und 30 Kilometer breit.

Mit der Zeit treibt der Eisberg in wärmere Teile vom Meer. Dann schmilzt er langsam.

Der Klima-Wandel ist nicht schuld an dem Eisberg, sagen Forscher. Manchmal brechen Eisberge in der Antarktis ab. Das ist ganz normal, sagen die Forscher.

Erklärung: Antarktis

Die Antarktis ist die Gegend rund um den Südpol. Dort ist es dauernd sehr kalt. Deshalb gibt es in der Antarktis riesige Mengen Eis. Immer wieder brechen dort Eisberge ab und treiben dann im Meer.

+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen die Meldungen in leichter Leseverständlichkeit bevorzugen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++

 

Foto/Video Credits: APA/Gebärdenwelt
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email