Skip to content
Play Video

Heilpflanzen ABC: Thymian – desinfizierend, entzündungshemmend und krampflösend

Es gibt circa 300 Arten von Thymian. Als Gewürz verwendet, sollte man den Thymian kurz vor der Blüte ernten. Als Heilkraut verwendet, nimmt man die Blätter und die Blüten und trocknet sie.

Wirkung

Thymian enthält sehr viel ätherisches Öl. Das ätherische Öl des Thymians ist sehr stark desinfizierend. Es ist auch entzündungshemmend und krampflösend. Thymian ist wirksam bei Katharren der oberen Luftwege und bei akuter und chronischer Bronchitis. Er stillt krampfartigen Husten. Thymian hilft auch bei Magen-Darmbeschwerden. Zum Beispiel bei Sodbrennen und bei Blähungen.

Hausmittel
Thymian-Teezubereitung:

1 Teelöffel getrockneten Thymian mit ¼ Liter kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten stehen lassen, dann abseihen. Als Tee trinken oder zum Gurgeln bei Zahnfleisch- und bei Halsentzündungen verwenden. Maximal 3 Tassen täglich trinken.

Als ätherisches Öl in die Duftlampe geben. Wirkt antiviral und antibakteriell und senkt die Zahl von Viren und Bakterien in der Raumluft.

Das Heilpflanzen-ABC erscheint in Kooperation mit der Marienapotheke in 1060 Wien.

HINWEIS!
Die hier gegebenen Informationen sind als Ratschlag zu verstehen und ersetzen weder ärztliche noch sonstige Fachberatung!
Insbesondere hinsichtlich Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und sonstigen Informationen ist der behandelnde Arzt oder Apotheker zu befragen.

Foto/Video Credits: Mona Wöss / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen