Skip to content
Play Video

Händemeer – Eine Fantasy-Geschichte in Gebärdensprache 3. Teil

So lernte Najad von den Matrosen viel über die Welt. Oft ging sie zum Strand. Sie schaute auf die Wellen und versuchte zu verstehen, was das Meer sagte. Mehr und mehr bekam sie ein Gespür für die natürlichen Formen des Meeres und begann die gebärdenden Hände zu verstehen. Oft erfand sie auch selbst neue Gebärden. Eines Nachts entdeckte Najad etwas Erstaunliches. Sie stand am Meer und gebärdete: „Hallo liebes Meer, erzähle mir mehr.“ Es entstand in einer Meereswoge ein genaues Spiegelbild ihrer Gebärden. Sie beobachtete gespannt, wie ihre Gebärden langsam als Wellen fortgetrieben wurden. Bald konnte Najad die Wellen nicht mehr sehen. Najad konnte es kaum glauben. Das Meer wiederholte alle ihre Bewegungen und nahm sie mit in die Ferne. Sie probierte es immer und immer wieder und jauchzte dabei vor Freude. Sie gebärdete: „Ich bin Najad. Ich bin gehörlos und lebe am Händemeer.“ Sie hoffte, ihre Worte würden über das Meer zu anderen Menschen reisen. Jeden Tag sandte sie Botschaften über das Meer. Sie hoffte, jemand würde ihre Nachrichten empfangen und verstehen. Wenn sie schon nicht selbst über das Meer fahren konnte, so sollten doch alle Menschen hinter dem Horizont etwas von ihr erfahren.

Fast zur gleichen Zeit kam Lunian zum Händemeer. Er hatte sein Zelt aufgestellt. Freundliche Menschen brachten ihm Essen und Trinken. Viele Monate vergingen und Lunians Leben begann neu. Jeden Tag sah er auf das Meer und versuchte zu verstehen. Eines Tages sah er Wellen, die er noch nie gesehen hatte. Die Wellen hatten neue Formen bekommen. Es dauerte lange bis Lunian die Worte verstand. Doch dann wusste er, auf der anderen Seite des Meeres stand ein Mädchen, das die Gebärden schickte.


Händemeer
Eine Fantasy-Geschichte in Gebärdensprache
Idee: Jens Lubbadeh
Bearbeitung für gehörlose Kinder: Karin Kestner
Illustrationen: Gabriela Silveira
(C) 2004 Verlag Karin Kestner
wwww.kestner.de
ISBN: 3-00-013760-2

Foto/Video Credits: Illustration: Gabriela Silveira / Video: gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email