Skip to content
Play Video

Gastronomie verlor durch Corona 9 Milliarden Euro 

Wegen der Corona-Krise sind die Lokale in Österreich lange geschlossen gewesen. Dadurch verloren sie im letzten Jahr und heuer viel Geld. Insgesamt nahmen die Lokale in Österreich rund 9 Milliarden Euro weniger ein. Das hat eine Untersuchung der Beratungs-Firma Regioplan ergeben.

2020 verloren die Lokale 4,4 Milliarden Euro und heuer 4,6 Milliarden Euro. Die Verluste waren aber nicht überall gleich hoch. Nachtlokale waren seit März 2020 geschlossen und verdienten dadurch überhaupt kein Geld. Gar keine Verluste hatten zum Beispiel Firmen, die Essen für Spitäler liefern. 

Quelle: APA 

Foto/Video Credits: APA / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email