Skip to content
Play Video

EM – Skandal um Rassismus  

Weil die drei Fussballprofis Bukayo Saka, Marcus Rashford und Jadon Sancho beim Elfmeterschießen verschossen haben, wurden sie von ihren „Anhängern“ übelst beschimpft und in den sozialen Medien rassistisch beleidigt. Rashford sagt, die Menschen in seiner Heimat haben seine Wand beschmiert und ihn beschimpft. Aber es gab auch Menschen, die sein Herz in der Nacht mit unterstützenden Botschaften erfreut haben. Er war den Tränen nah. Die Gesellschaft, die Politik und der Fußball stehen auf seiner Seite.  

Rashford verteidigt sich und sagt: „ich werde mich niemals entschuldigen für wer ich bin und wo ich herkomme.“ Aber er entschuldigt sich bei seiner Mannschaft, da er das Gefühl hat, dass er sein Team hängen gelassen hat. 

Die Polizei wurde eingeschaltet und wird nach den Tätern dieser rassistischen Aktionen suchen. 

Quelle: https://www.vienna.at/em-rassismus-nach-verschossenen-elfmetern/7053601 

https://www.derstandard.at/story/2000128151162/rashford-nach-rassistischen-beleidigungen-komme-staerker-zurueck 

Foto/Video Credits: Adobe Stock / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email