Skip to content
Play Video

Die Arbeitslosigkeit ist im Jänner wieder gestiegen

Wegen der Corona-Krise ist die Arbeitslosigkeit in Österreich weiter gestiegen. Ende Jänner waren 535.470 Menschen arbeitslos. Das waren um fast 15.000 mehr als Ende Dezember und fast 115.000 mehr als im Jänner 2020.

Heuer waren Ende Jänner auch rund 470.000 Personen in Kurzarbeit. Grund für den Anstieg der Arbeitslosigkeit ist der Lockdown. Deshalb ist bisher der Winter-Tourismus ausgefallen und Hotels und Lokale blieben zu.

Erklärung: Kurzarbeit

Die Kurzarbeit soll Firmen und ihren Mitarbeitern helfen. Bei der Kurzarbeit arbeiten die Mitarbeiter weniger. Ihr Geld bekommen sie dabei vom Staat und nicht von den Firmen. Das hilft den Firmen, weil sie viel Geld sparen. Sie müssen ihre Mitarbeiter dann nicht kündigen.

Erklärung: Lockdown

Lockdown ist ein englisches Wort. Bei einem Lockdown werden in einem Land oder in einer Region das wirtschaftliche und öffentliche Leben eingeschränkt. Dabei können Geschäfte, Schulen und Restaurants geschlossen werden. Es kann aber auch Ausgangssperren geben. (APA/Leichter Lesen)

Foto/Video Credits: APA / Gebärdenwelt
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email