Skip to content
Play Video

Dem Körper im Homeoffice Abwechslung bieten

Na, wie lange sitzt Du schon wie erstarrt vor Deinem Monitor? Gerade wer konzentriert arbeitet, merkt das oft gar nicht. Dabei heißt besonders im Homeoffice die Devise: Rumzappeln statt Stillsitzen.

Langes Sitzen belastet im Homeoffice oft noch mehr als im ergonomisch ausgestatteten Büro. Um den Körper zu entlasten, empfiehlt das Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG), mehr Bewegung im Arbeitsalltag. Und zwar im besten Fall alle 60 bis 90 Minuten.

Im Prinzip geht es darum, nicht zu lange in einer Position zu verharren und dem Körper Abwechslung zu bieten. Durchhängen, aufstehen, nach links oder rechts kippen, gerade sitzen – alles ist erlaubt.

Quelle: APA

 

Foto/Video Credits: APA / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email