Skip to content
Play Video

Berlin-Anschlag galt laut Steinmeier „unserer Art zu leben“ 

Beim Gedenken an den Terroranschlag vom Berliner Breitscheidplatz mit 13 Toten und Dutzenden Verletzten hat Deutschlands Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier staatliche Fehler und Versäumnisse eingeräumt. „Wir müssen uns eingestehen: Der Staat hat sein Versprechen auf Schutz, auf Sicherheit und Freiheit nicht einhalten können“, erklärte Steinmeier am fünften Jahrestag der Bluttat am Sonntag (19.12.2021). Die brutale Attacke habe „unserer Art zu leben“ gegolten, sagte Steinmeier weiter. 

Quelle: APA 

Foto/Video Credits: APA / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen