Skip to content
Play Video

Alice von Battenberg: Mutter von Prinz Philip war gehörlos 

In den Medien drehte sich seit seinem Tod alles um Prinz Philip. Was viele nicht wissen ist, wer eigentlich seine Mutter war. Alice von Battenberg war eine bemerkenswerte Frau.  

Geboren wurde Alice von Battenberg am 25. Februar 1885 in Windsor Castle. Queen Victoria war ihre Ur-Großmutter. Alice war von Geburt an taub. Sie lernte Lippenlesen. In mehreren Sprachen. 1903 heiratete sie den Vater von Philip. Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark. Sie hatten fünf Kinder zusammen. Prinz Philip war der jüngste Sohn. 

Das Leben von Alice war von Schicksalsschlägen geprägt. So musste sie zum Beispiel miterleben, wie die griechische Monarchie gestürzt wurde. 1922 musste die Familie ihr Heimatland fluchtartig verlassen. Philip war damals erst ein Jahr alt. Auch wenn es einige Unterbrechungen in der Beziehung von Philip und seiner Mutter Alice gab, liebten sie einander. Philip hat dafür gesorgt, dass die schon kranke Alice ihre letzten Lebensjahre umsorgt, im Buckingham Palast verbringen konnte. 

1969 starb die ehemalige Prinzessin Alice von Battenberg. Später wurde sie für ihre Verdienste im Zweiten Weltkrieg unter die „Gerechten der Völker“ aufgenommen.  

Quelle: Alice von Battenberg: Mutter von Prinz Philip • NEWS.AT 

Icons: Gebärdensache

Foto/Video Credits: Gebärdensache / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email