Skip to content
Play Video

27 gehörlose Menschen als Opfer von Anlagebetrügern  

2013 wurde ein gehörloser Mittäter verurteilt. Seit mehreren Jahren zocken die Betrüger ihre Opfer ab. 480.000 Euro waren es bisher. Die Opfer wurden von den Tätern oft mit Ausreden vertröstet. Zum Beispiel war die Rede von langfristigen Anlagen auf den Cayman Inseln oder in der Schweiz. Oder sie drohten mit hohen Stornokosten, sobald das gehörlose Opfer das Geld zurückhaben möchte.   

Am Freitag, den 18.06.2021 mussten beide Täter in Riedl vor das Gericht. Sie mussten sich für ihre Taten verantworten und wurden zu acht Monaten Zusatzstrafe beziehungsweise zu 12 Monaten, drei davon unbedingt, nicht rechtskräftig verurteilt. Die Opfer müssen ihr Geld über den Zivilrechtsweg einklagen.  

Quelle: https://www.krone.at/2441511 

Foto/Video Credits: pixabay / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email