Skip to content
Play Video

Wissen: Warum ist der Sonnenuntergang rot?

Heute fragen wir uns: Warum ist der Sonnenuntergang rot? Ö3-Reporter Thomas Wunderlich erklärt.

 

Wenn wir über Sonnenuntergänge sprechen, dann müssen wir wissen, dass Sonnenlicht nicht nur weiß ist, sondern eigentlich aus allen Farben besteht. Die aber erst dann wieder sichtbar werden, wenn das Licht gestreut, gebrochen oder reflektiert wird — kennen wir vom Regenbogen. Auch in der Erdatmosphäre verändern sich diese Sonnenstrahlen. Es kommt in dem Fall auf dem Zeitpunkt an, also wann die Sonnenstrahlen auf die Erde treffen. Denn wenn die Sonne am Abend oder auch am Morgen tief am Himmel steht, fällt das Licht dadurch sehr schräg zu uns auf der Erde nur so einen längeren Weg zurücklegen als den restlichen Tag über. Mittags, zum Beispiel, wenn die Sonne direkt von oben auf uns runterstrahlt, dann legen die Sonnenstrahlen einen viel kürzeren Weg durch die Atmosphäre zurück als eben abends. Das heißt, je länger der Weg, desto mehr Farbanteile im Sonnenlicht werden durch die Lufthülle herausgefiltert. Kurz vor Sonnenuntergang ist dieser Weg dann besonders lang, übrig bleiben Rot- und Orangetöne. Und ein herrlicher Sonnenuntergang. Alles klar?

 

https://oe3.orf.at/stories/3026400/

Foto/Video Credits: Bruno Scramgnon / Gebärdenwelt.tv
Beitrag teilen

Accessibility Toolbar