BildungForschungTechnikNatur & UmweltMehr Wissen

"Schulbibliothek des Jahres" an Berliner Schule

Loading the player ...
Fachbegriffe erklären
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Die SchülerInnen der Ernst-Adolf-Eschke-Schule in Berlin haben die Idee einer modernen, bilingualen Leseförderung der Schulleitung perfekt umgesetzt. Gemeinsam mit einer Medienpädiagogin wurden Filmaufnahmen für "Erklärfilmchen" in Gebärdensprache aufgenommen. Für das innovative Projekt wurde die Bücherei der Gehörlosen-Förderschule als "Berliner Schulbibliothek des Jahres" ausgezeichnet.

Werden im Sachkunde-Unterreich etwa neue Kapitel zu physikalischen Fachbegriffen gelehrt, werden diese Wörter sofort ergänzend vor der Kamera in Gebärdensprache erklärt. Der entsprechende Film in der Datenbank lässt sich dann in jedem Klassenzimmer der Schule aufrufen. Die Medienpädagogin meint in der "Berliner Woche": "Mit einem Synonym gebe ich mich nicht zufrieden, was wir machen, nennt sich Bedeutungserklärung. Wir übersetzen auch ganze Bücher in Gebärdensprache."

Später soll dann auch eine App entwickelt werden, mit der die Kinder diese Bücher auf dem Tablet aufrufen können. Wenn Inhalte oder einzelne Wörter nicht verstanden werden, gibt es einen Link auf das Gebärdensprach-Video. So gibt es etwa auch eine Vokabelliste.

Die Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg hatte in der Ausschreibung zum Wettbewerb "Berliner Schulbibliothek des Jahres" und "Brandenburger Schulbibliothek des Jahres" nach dem besten Konzept zur Entwicklung von Medien- und Informationskompetenz durch die Schulbibliothek gesucht. Das Konzept der Ernst-Adolf-Eschke-Schule hat die Jury überzeugt.

500 Euro Preisgeld gibt es für den Sieg. Geld, das wohl auch in neue, für die Datenbank in Gebärdensprache zu übertragene Bücher investiert wird.


(Quelle: Berliner Woche)
(cg)
Foto: Berliner Woche_Matthias Vogel
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: