BildungForschungTechnikNatur & UmweltMehr Wissen

Interview mit Mark Zaurov beim 2. Bildungskongress in Wien

Loading the player ...
Politisches Engagement zur Realisierung des Gedenken an taube Juden vor dem Hintergrund von Inklusion
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Warum ist Inklusion für gehörlose Menschen überhaupt wichtig?

Meinst du in Zusammenhang mit Bildung? Wenn ich über Inklusion in der Bildung spreche, meine ich natürlich auch dass Bildung eine Geschichte hat. Das Wissen über den geschichtlichen Hintergrund in der Bildung ist wichtig, um auch seine Rechte vehement einzufordern, selbstbestimmt zu leben. Ohne dieses Wissen, würden wir (gehörlose Menschen) alle noch rückschrittlich leben und verunsichert herumlaufen und bevormundet werden. Daher ist das Wissen über unsere eigene Geschichte unumgänglich und wichtig und muss gefördert und verbreitet werden.
Auch im politischen Konsens ist es wichtig den Errungenschaften und Kämpfen für die Rechte gehörloser Menschen zu gedenken. Hier sind die 3 Pfeiler: Bildung, Geschichte und Inklusion in diesem Zusammenhang zu sehen, zu verstehen und zu fördern.

Brauchen gehörlose Menschen Selbstbestimmung?

Selbstbestimmung kann nur entwickelt und gestärkt werden durch positive Vorbilder und Orientierung. Orientierung erhalte ich durch den geschichtlichen Kontext, um (s)eine Identität zu finden und gestärkt agieren zu können. Ohne dieses Hintergrundwissen, dem geschichtlichen Zusammenhang, falle ich als gehörloser Mensch doch sehr schnell wieder in die Schiene der Behinderung. Das soll es ja nicht sein. Durch den kulturgeschichtlichen Input erhalte ich Selbstbestimmung über mich selbst und für die Zukunft.
(cg)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: