BildungForschungTechnikNatur & UmweltMehr Wissen

Abschlussberichte des WFD-Kongresses (Teil 3)

Loading the player ...
Gehörlose LehrerInnen für gehörlose SchülerInnen
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Unter dem Titel "Lernen gehörlose SchülerInnen wirklich mehr von gehörlosen LehrerInnen" verbarg sich ein Vortrag von Alan Cartwright und Jaconi Ireri. Beide Experten studieren auf der berühmten Gallaudet Universität in den USA.

Die Forschung bezieht sich auf Kenia, da in diesem afrikanischen Land seit 1998 51 gehörlose LehrerInnen ihre Ausbildung abschließen konnten. Von diesen AbsolventInnen lehren 44 an Gehörlosenschulen. Drei Informationsquellen wurden für die Studie der beiden Forschern herangezogen: 1. Interviews 2. Schulergebnisse 3. Beobachtungen, um die Forschungsergebnisse zu überprüfen. Insgesamt wurden 207 Antworten von BeamtInnen, hörenden LehrerInnen, SchulleiterInnen, ÜbersetzerInnen, Eltern und SchülerInnen herangezogen. Diese Ergebnisse zeigen deutlich, dass gehörlose LehrerInnen mit Gut bis Exzellent bewertet wurden. Alle SchulleiterInnen meinten dazu noch, dass sie immer um gehörlose LehrerInnen zur Unterstützung im Unterricht bitten.

Auch Analysen aus dem Jahr 2006 bis 2009 zeigen auf, dass gehörlose SchülerInnen mit gehörlosen LehrerInnen zu besseren Ergebnissen kommen als gehörlose Kinder derselben Altersgruppe in anderen Schulen. Abgesehen von den Ergebnissen wurde aber auch deutlich, dass gehörlose Kinder - egal von wem sie unterrichtet werden - im Durchschnitt immer unter den Leistungen der hörenden SchülerInnen bleiben.
(cg)
Foto: www.wfd2011.com
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: