FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

Slalom Damen - Harter Kampf der Österreicherinnen

Loading the player ...
Winter Deaflympics
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Atilla Gümüssuyu, GW-Moderator:
Heute wird der Ski Slalom für Damen und Herren stattfinden. Jetzt beginnt der erste Lauf.

Melissa Köck, 2. Platz:
Am Anfang habe ich nicht gedacht, dass ich es als Zweite schaffe, ich dacht eher Vierte, denn die Zeiten waren sehr knapp. Nun habe ich den zweiten Platz geschafft, obwohl ich einen kleinen Fehler begangen habe. Trotzdem habe ich es geschafft und ich bin sehr erleichtert.

Mein Wunschtraum wäre eine Goldmedaille. Aber ich hoffe, dass es beim nächsten Mal klappt. Jedoch bin ich mit vier Medaillen zufrieden.

Ich möchte mich für die Unterstützung aller im Team bedanken und ich danke auch für die Glückwünsche. Vielen Dank, das hat mich sehr gefreut und das hat mir wirklich geholfen. Vielen Dank.

Kristina Köck, 3. Platz:
Ich freue mich über meine erste Medaille. Ich habe lange auf eine Medaille gewartet.

In Magnitogorsk war die Piste hart und eisig und ich habe nur den vierten und fünften Platz errungen. Nun hier in Khanty-Mansiysk habe ich bei weicher Piste den dritten Platz geschafft.

Es war überraschend.

Im ersten Lauf war ich Vierte, ich dachte für den zweiten Lauf wird es nicht reichen. Ich fühlte mich nicht so wohl und dann hab ich mich einfach überwunden und einfach den Lauf gemacht. Ich habe den dritten Platz geschafft und das habe ich nicht erwartet. Ich bin glücklich.

Ich danke meinen Eltern, meinem Vater, der mich gut trainiert hat und auch dem Trainerteam, dem Servicemann und auch meiner Familie zu Hause.
(ps)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: