FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

Interview mit ICSD-Vorstandsmitglied Marijo Lusic

Loading the player ...
WINTER-DEAFLYMPICS
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Marijo Lusic, ICSD-Vorstandsmitglied:
Ich begrüße euch alle. Ich komme aus Kroatien und ich bin Präsident des kroatischen Gehörlosen-Sportverbandes und mein Name ist Marijo Lusic. Ich arbeite auch als ICSD-Vorstandsmitglied. Als Vorstandsmitglied wurde ich im Jahre 2013 in Bulgarien gewählt.

Im Jahre 2013 haben wir uns zusammengesetzt und für die Zukunft des Gehörlosensports geplant. Das wichtigste ist, dass der Gehörlosensport wie die Paralympics gleichgestellt werden. Ich, als Vorstandsmitglied und Valery Rukhledev und weitere Vorstandsmitglieder haben besprochen, dass Gespräche mit dem IOC (International Olympic Comittee) oberste Priorität haben. Derzeit finden Gespräche mit dem IOC statt und ich hoffe, dass es bald eine Unterzeichnung zwischen dem IOC und dem ICSD gibt, damit die gehörlosen Sportler eine Gleichstellung erhalten werden. Der Vertrag ist gut für alle Nationen. So können die Probleme mit den paralympischen Verbänden gelöst werden, die Diskriminierung dieser Verbände muss aufhören und das Papier soll auch helfen, dass die nationalen Regierungen den Gehörlosensport nicht ignorieren und den Gehörlosensport anerkennen. Die Gleichberechtigung muss akzeptiert werden und das ist positiv für den Gehörlosensport.

Ich als Vorstandsmitglied nehme an Besprechungen per Videochat (Oovoo) teil und einmal im Jahr bin ich beim ICSD-Treffen und es gibt auch andere Besprechungen. Bei wichtigen Angelegenheiten gibt es öfter Gespräche. Für die Vorbereitung für die Deaflympics in Khanty-Mansiysk hat es bisher vier Vorstandssitzungen im Jahr in Moskau gegeben. Jetzt gibt es in Khanty-Mansiysk weitere Gespräche, heute und in den nächsten Tagen. Damit versuchen wir die Probleme in dieser Angelegenheit zu lösen, und wir arbeiten für die Zukunft.

Ich sage Euch, dass die Veranstaltung hier auf gleichem Level wie hörende Events durchgeführt wird. Das ist super. Alle arbeiten gut zusammen. Es gab eine gute Zusammenarbeit zwischen Organisationskomitee und freiwilligen Helfern sowie Sportstätten, Transport, Hotel und auch für das Essen und Schlafen wurde gesorgt. Es gibt auch normale kleine Probleme. Aber ich muss mich bei Russland und Präsident Valery Rukhledev aus Russland herzlich bedanken, dass sie überhaupt die Durchführung der Deaflympics übernommen haben. Vor eineinhalb Jahr passierte noch nichts und Russland hat einfach die Organisation übernommen, und arbeitete fest daran, dass es zu einem Ereignis kommen kann. Normalerweise müsste die Veranstaltung sechs Jahre vorbereitet werden. Jetzt hatten wir erstaunlicherweise nur etwas mehr als ein Jahr Vorbereitungszeit und nun finden die Deaflympics tatsächlich statt. Ich bin sehr glücklich darüber und es ist sehr wichtig für den Gehörlosensport. Alle gemeinsam freuen sich über diese Spiele und der Kampf um die Medaillen hat begonnen und die gehörlosen Sportler können stolz ihre Medaillen in ihren Heimatländern zeigen. So können die nationalen Regierungen zur Kenntnis nehmen, dass auch die gehörlosen Menschen selbst Spitzensport betreiben können und auch selbst solche Events organisieren können. Wir sind gleichberechtigt wie hörende und auch wie andere behinderte Menschen.

Das große Problem derzeit ist, dass es immer weniger Gehörlosenschulen gibt. Das wichtigste derzeit ist die baldige Unterzeichnung der MOU (Absichtserklärung) zwischen IOC und ICSD. Der Name ICSD wird dann in IDC umgewandelt. Jetzt arbeiten wir uns an diesen Vertrag heran um dann an die Öffentlichkeit zu gehen und zu zeigen, dass Gehörlosensport existiert. Daran arbeiten wir.

Jetzt arbeiten wir an einem Vertrag mit dem IOC und der Name wird umgewandelt in International Deaflympic Comittee (IDC), vergleichbar mit IOC, International Olympic Comittee, genannt, ebenso wie IPC, International Paralympic Comittee, genannt. Jetzt heißt es noch ICSD und diese Bezeichnung ist nicht klar und es ist für viele Personen etwas verwirrend, daher wird der Name in IDC umgewandelt. Das Ziel der Umbenennung ist, dass wir der Welt zeigen, dass es drei gleichberechtigte Komitees gibt und zwar IPC, IOC und IDC. Das wäre super und wir wollen das es eine wirkliche Gleichberechtigung gibt.

Danke.
(ps)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark:   Facebook  delicious  digg  technorati  yahoo  meneame  Twitter  MySpace  Google Bookmarks