FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

Interview mit Markku Jokinen

Loading the player ...
MODERATOR BEIM 45. ICSD-KONGRESS
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Markku Jokinen, Präsident des EUD und Moderator beim 45. ICSD-Kongress:
Der ICSD-Vorstand hat mich zwei Tage vor dem Kongress gefragt, ob ich beim Kongress moderieren kann. Ich war etwas überrascht, aber habe trotzdem zugesagt. Zuerst hatte ich geplant nur als private Person zu den Deaflympics zu kommen. Da ich sowieso hinfahren wollte, kann ich gleich als Moderator fungieren und dann sowieso auch den Rest als private Person miterleben.

Ich war früher als Langläufer im Jahre 1987 bei den Deaflympics in Oslo dabei. Ich war bei der Staffel 3 x 10 Kilometer und auch als Einzel-Langläufer dabei. Bei der Staffel konnten wir Russland besiegen, und Finnland mit mir als Staffelläufer konnte Gold erobern. Davor, im Jahre 1979 bei den Deaflympics in Meribel (Frankreich) war ich als junger Sportler dabei und danach in Oslo und dann bin ich auch bei Wettkämpfen in Europa dabei gewesen. Deshalb kenne ich mich gut aus im Sport.

Hier ist es gut, ich konzentriere mich mehr auf den Langlauf. Die Organisation, das Publikum und die Atmosphäre hier sind sehr gut. Das Stadion für Langlauf ist sehr gut, da es für die hörende Biathlon Weltelite konstruiert wurde. Es ist hier wirklich sehr gut. Beim Snowboarden habe ich auch zugesehen und es ist auch gut. Curling und andere Sportarten habe ich noch nicht gesehen, denn ich konzentriere mich auf die Langlauf-Wettkämpfe.

Hier bin ich im Kurzurlaub. Nach dem bevorstehenden Heimflug von Russland nach Finnland werde ich einen Ruhetag einlegen, und dann arbeite ich normal weiter. Auf Wiedersehen.
(ps)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark:   Facebook  delicious  digg  technorati  yahoo  meneame  Twitter  MySpace  Google Bookmarks