FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

Großartig: Endlich Medaillen für Österreich!

Loading the player ...
2x Silber und 2x Bronze für Österreich
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Der fünfte Tag der Winter-Deaflympics ist wirklich ein wundervoller Tag für Österreich. Nicht nur das Wetter war herrlich und warm, sondern es gab auch herrliche Erfolge für das österreichische Team. Es gab einen Medaillenregen für die österreichischen Sportlerinnen.

Beim Super-G in Metallurg-Magnitogorsk errang die Kärntnerin Melissa Köck die Silbermedaille. Sie konnte ihre schärfste Konkurrentin, die Wienerin Beatrice Brunnbauer um knappe acht Hundertstelsekunden bezwingen. Brunnbauer freute sich jedoch über die Bronzemedaille. Den undankbaren vierten Platz musste die Kärntnerin Kristina Köck hinnehmen. Das Damen-Gold holte Tereza Kmochova aus Tschechien.

Bei den Herren konnte die Österreicher gegen die starke Konkurrenz keine Medaille erringen, jedoch landeten sie unter den Top Ten: Der Oberösterreicher Christoph Lebelhuber errang den fünften Platz, und der Steirer Michael Grill den siebten Platz. Dem Italiener Giacomo Pierbon gelang die Revanche, er konnte den Schweizer Philipp Steiner auf den zweiten Platz verweisen. Die Bronzemedaille errang der Franzoze Nicolas Sarremejane.

Kurz nach dem Ende des Super-G wurde noch am Vormittag der Kombi-Slalom gestartet. Beim Super-Kombi der Damen gab es wieder ein gleiches Siegerbild wie beim Super-G: Tereza Kmochova gewann vor Melissa Köck und Beatrice Brunnbauer. Wieder einmal musste Köck den vierten Platz einnehmen und sie war traurig und enttäuscht. Bei den Herren gewann wieder Giacomo Pierbon (Italien) vor Philipp Steiner (Schweiz). Den dritten Platz errang der Franzose Thomas Luxcey. Die Österreicher Christoph Lebelhuber und Michael Grill belegten ebenso wie beim Super-G den fünften und siebten Platz.

Das Snowboard-Team bestritt heute das Training in Khanty-Mansiysk und bereitete sich für das morgige Rennen im Parallelslalom vor.

Weitere Bewerbe wurden durchgeführt:
Beim Curling wurde in der 7. und 8. Runde weitergespielt. Beim Eishockey deklassierte die USA Kasachstan klar mit 20:0. Das Spiel zwischen Russland und Finnland endete 9:2 für das Gastgeberland. Den Teamsprint beim Herren-Langlauf gewann Russland mit 20,8 Sekunden vor Ukraine und China mit 2:40 Minuten Rückstand.

Im Medaillenspiegel liegt das Österreichische Team mit insgesamt vier Medaillen (zweimal Silber und zweimal Bronze) auf Platz 8. Es führt im Medaillenspiegel Russland klar vor den USA und Tschechien.
© Gebärdenwelt
Foto: Gebärdenwelt
(ps)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: