FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

Snowboard Parallel-Slalom - Qualifikation und Finale

Loading the player ...
Winter Deaflympics
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Atilla Gümüssuyu, GW-Moderator: Nun beginnt das Finale des Snowboard-Parallel-Slaloms für Damen und Herren und alle sind gespannt und aufgeregt. Ich bin gespannt, wer heute gewinnt und wer den ersten, zweiten und dritten Rang erreichen wird.

Raphael Petr, 4. Platz:
Der vierte Platz ist ein undankbarer Platz. Leider. Schade.

Die Piste war hart. Meine Technik war gut, aber die Piste wurde weicher, da benötigt man eine andere Technik, dass habe ich aber nicht geschafft.

Eine Möglichkeit ist, dass mein Konkurrent stärker ist als ich, und er hat sich besser darauf konzentriert. Ich weiß selber nicht, warum das so ist. Die Russen sind jetzt viel besser als früher und sie haben auch viel trainiert.

Mal schauen. Danke.

Wolfgang Gruber, 6. Platz:
Ich war heute im Finale mit dabei. Ich kann mich nicht beschweren. Ich habe einen starken Gegner gehabt aus Japan. Aber ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden.

Der Schnee und das Wetter waren nicht schlecht. Für mich war der Schnee zuerst schon hart, dann am Nachmittag aber sehr weich. Für mich war die weiche Piste besser. Es passt so.

Der Japaner war sehr gut, und sehr groß. Ich muss sagen, dass er sehr gut gemacht hat.

Ich trainiere morgen wieder. Heute und morgen findet das 4er-Boardercross-Training statt. Und am Sonntag wird ein Boardercross-Rennen stattfinden. Mal schauen.

Beim 4er-Boardercross habe ich noch nie trainiert, also werde ich zum ersten Mal mitmachen. Mal schauen, welches Ergebnis ich erziele.

Danke. Ciao.

Cecilia Emma Hanhikoski, Finnland, 1. Platz:
Ich habe zum ersten Mal Gold bei den Deaflympics errungen. Bei der EM und WM habe ich schon Goldmedaillen geschafft, aber bei den Deaflympics zum ersten Mal.

Ja, Gold habe ich zum ersten Mal gewonnen, jedoch habe ich drei weitere Medaillen bei den Deaflympics errungen.

Die Damen aus Russland waren sehr stark. Wir sind Konkurrenten. Ich freue mich, dass es gute Konkurenz gibt.

In der früh war der Schnee gut und hart. Das Wetter war schön, nachmittags ist die Piste dann weicher geworden. Alle Rennläuferinnen sind gleich betroffen, und ich habe auch keine besseren Bedingungen. Das war gut und ich möchte mich bei den Pistenarbeitern bedanken, dass sie die Piste mühevoll gepflegt haben.

Danke.

Harada Noboru, Japan, 1. Platz:
Ich bin jetzt schon alt und meine Leistungen werden schlechter. Nun werde ich Kinder in Japan trainieren.

Ja.

Ja, die Deaflympics sind gut, und ich freue mich bei den Deaflympics dabei zu sein.

Ja, Japan fördert Kinder und freut sich über das gute Gelingen.

Danke.
(ps)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: