FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

Besichtigung der gigantischen Fabriksanlagen in Magnitogorsk

Loading the player ...
Winter Deaflympics
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Paul Steixner, GW-Moderator: Wir sind mit dem Bus hierher zu den Fabriksanlagen in Magnitogorsk gekommen und haben bereits die erste Fabriksanlage besichtigt. Wir sind fertig und kehren zum Bus zurück. Nun fahren wir mit dem Bus weiter und besuchen die nächsten Anlage.

Steixner: "In dieser Fabrik in Magnitogorsk, in einer Stahlfabrik, werden die großen Platten mit hoher Hitze auf einem Förderband befördert. Hier in der Fabrik ist es heiß und die Anlage ist riesig.

Steixner: "In dieser Fabrik werden die Platten auf dem Förderband befördert und dann unter Walzen platt gedrückt und immer dünner gewalzt. Die Platten werden dann weiter auf dem Förderband befördert. Es entsteht Rauch, wenn die Platten in das Walzwerk gelangen.

Steixner: Nun sind wir in einem anderen Fabriksgebäude für Metallbau, hier wurde im Jahre 1943 - während des Zweiten Weltkrieges - die Fabriksanlagen rasant erweitert. Grund war der Krieg zwischen Russland und Deutschland, es wurde Stahl beispielsweise für Panzer und auch Panzerrohre, etc. benötigt und geliefert.

Steixner: Dieses Fabriksgelände wurde neu gebaut und zwar im Jahre 2011. Die vorher plattgedrückten Stahlplatten werden dann als Rollen aufgewickelt. Diese werden dann beispielsweise für die Karosserien von Autos verwendet.
(ps)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: