FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

Raphael Petr auf Platz 5. beim Snowboard-Bewerb

Loading the player ...
Skier und Gepäck in Magnitogorsk endlich angekommen
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Beim Tag 2 der Deaflympics in Khanty-Mansiysk waren zwei österreichische Snowboarder - Raphael Petr und Wolfgang Gruber - im Einsatz. Beim Snowboard-Parallel-Riesenslalom belegte Raphael Petr bei der Qualifikation den vierten Platz. Beim Finale verlor er einen Platz und wurde ausgezeichneter Fünfter. Wolfgang Gruber schied in der Qualifikation mit seinem 9. Platz aus. Für das Finale konnten sich nur die besten Acht qualifizieren. Gold bei den Herren ging an Japan, Silber- und Bronzemedaille erhielten die Russen. Bei den Damen errangen zwei Russinnen den ersten und den dritten Platz. Die Silbermedaille geht an Finnland.

Es gab noch eine weitere Entscheidung bei der Langlauf-Staffel der Herren über 3x10 Kilometer. Das Mannschaftsgold gewann das Team aus Russland, das sich gegen die Ukraine durchsetzen konnte. Der dritten Platz ging an China. Beim Curling wurden weitere Vorrundenspiele durchgeführt. Bei den Vorrundenkämpfen beim Eishockey konnte sich die USA nach einem harten Kampf gegen Finnland mit 4:3 durchsetzen. Kanada deklassierte Kasachstan mit 14:0.

Schauplatzwechsel Magnitogorsk:
Obwohl der Himmel blau ist und die Schneebedingungen gut sind, konnte immer noch kein Skitraining durchgeführt werden. Die Skier und das Gepäck sind noch nicht angekommen. Jedoch gingen die SkifahrerInnen mit ihrem Betreuungsteam auf den Berg, um die Piste zu besichtigen.

Nach einer langen Wartezeit kam dann endlich der LKW, der alle Materialien geladen hat, in das Deaflympics-Dorf knapp an. Alle SkifahrerInnen und BetreuerInnen liefen fröhlich zum LKW. Gleich wurden die Materialien von den freiwilligen HelferInnen abgeladen. Die SportlerInnen konnten die Materialien jedoch nicht gleich nehmen, da diese davor aus Sicherheitsgründen von einem Spürhund überprüft wurde.

Der Wettkampfplan musste geändert werden. Das Abfahrtstraining findet am Dienstag statt, der Kampf um die ersehnten Edelmedaillen kann erst am Mittwoch eröffnet werden.

Im Medaillenspiegel führt Russland bis zum heutigen Tag mit 4x Gold, 2x Silber und 4x Bronze vor den USA mit 2x Goldmedaillen sowie 1x Bronzemedaille.
© Gebärdenwelt
Foto: Gebärdenwelt
(ps)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: