FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

ICSD Kongress

Loading the player ...
ICSD Kongress
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Atilla Gümüssuyu, GW-Moderator: Wir sind hier in Khanty-Mansiysk in Russland. In diesem Gebäude gibt es ein Restaurant und auch einen Saal, wo verschiedene Leute aus verschiedenen Ländern zusammentreffen. Dort finden Arbeitssitzungen, Besprechungen und auch Diskussionen statt, es wird dort gewählt und abgestimmt und Vorschläge angenommen (einverstanden) oder nicht. Es gibt verschiedene Themenvorschläge und auch es wird abgestimmt, in welchem Ort in Zukunft die Deaflympics stattfinden wird.

Günther Duschet, ÖGSV-Präsident: Ich bin Präsident des Österreichischen Gehörlosen-Sportverbandes. Mein Name ist Duschet. Bei diesem Kongress gibt es einige Neuigkeiten, wie etwa, strengere Vorschriften für Audiogramme, neue Richtlinien für Anti-Doping, für die nun die nationalen Gehörlosen-Sportverbände zuständig sind. Gestern hat es eine harte Diskussion gegeben, nachdem Craig Crowley nicht mehr Präsident ist, ist nun der neue Präsident Valery Rukhledev im Amt. Anfangs war er nicht so gut in der Gebärdensprache, nun ist er besser geworden. Einige Teilnehmer aus einigen Ländern verstehen Rukhledev schwer, nun müssen sie Geduld haben, bis sie ihn langsam richtig verstehen können. Es wurde über Winter- und auch Sommersport gesprochen. Für die nächsten Winter-Deaflympics im Jahre 2019 hat sich noch kein Land beworben. Nun müssen die ICSD-Vorstandsmitglieder daran arbeiten, wie es weiter geht. Weiters wird dann der ICSD in den neuem Namen IDC umgewandelt und es gibt dann einige Neuerungen. Neuere Informationen werden dann in der Homepage veröffentlicht. Nun beginnt der sportliche Teil und ich kann daran nicht teilnehmen, weil ich morgen nach Österreich zurückfliegen muss, weil ich beim Sportverband arbeiten muss. Ich hoffe, dass unsere Sportler Medaillen bringen. Ich hoffe auf eine oder zwei Medaillen. Wenn weniger, dann ist es auch egal. Wichtig ist jedoch, dass die Leistungen erbracht werden und nicht nur die schlechtesten Plätze. Beim Sport gehören Sieg und Niederlage dazu und es ist egal, wie es ausgeht. Wichtig ist es gute Leistungen zu zeigen. Danke.

Valery Rukhledev, ICSD-Präsident: Die Arbeit läuft gut. Vorher hat es ein Treffen mit den ICSD-Vorstandsmitgliedern gegeben und wir hanen uns besprochen. Alle haben gute Ideen eingebracht und haben gute Vorschläge gehabt und jetzt erarbeiten wir das Programm für drei Tage im Kongress. An diesem Kongress nahmen 55 Länder teil. Ich habe gedacht, 60 bis 70 Nationen würden teilnehmen, aber ich bin auch mit 55 Ländern zufrieden. Es könnte auch weniger sein, aber es ist gut so. Ich denke, beim nächsten Kongress in der Türkei in zwei Jahren werden etwa 95 Prozent aller Mitglied-Nationen erscheinen, also aus etwa 90 Ländern. Das hoffe ich sehr.

Rukhledev: Es ist sehr wichtig, nicht nur drei Schwerpunkte, sondern auch viel andere Punkte zu besprechen. Ich möchte, dass in Zukunft das IOC (Internationale Olympische Komitee) mit dem ICSD enger zusammenarbeitet. Dieses Jahr, am Ende des Jahres 2015 möchte der ICSD mit dem IOC einen Vertrag unterschreiben, wo der ICSD als wichtiger Partner beim IOC erscheinen wird, und der ICSD soll dadurch aufgewertet werden. Dem ICSD soll mehr Respekt verschaffen werden. Der ICSD sollte gleichwertig wie das IPC (Internationale Paralympics-Komitee) sein. ICSD und IPC sollen auf gleicher Augenhöhe sein und gleichberechtigt sein. Danke an den Kongress, dass es Unterstützung für den ICSD gibt. ILY - das gehört zur Gehörlosenkultur.
(ps)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: