FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

6. Tag: Tennis "Austria"

Loading the player ...
Eröffnungsspiel Österreich gegen Frankreich
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Bernd Brunnbauer (Sportdirektor-ÖGSV):
Beim Eröffnungsspiel Österreich gegen Frankreich endete der erste Satz mit 6:7 für die Franzosen, zuvor haben die Österreicher bis zum Tie Break geführt. Danach war die Nervosität bei unseren Jungs zu spüren. Mit einem neuem Versuch starteten die Österreicher in den 2ten Satz und prompt hat sich die Situation auf einmal verändert.

Man hat die Fehler beim Spiel gesehen und ich wusste nicht warum. Mario war nicht gut in Form und er leidet auch an seinen Rückenschmerzen.

Ich kann es mir nicht anders erklären, warum! Im Normalfall spielen sie sicher und stark. Heute ist das anders, das gehört im Alltag dazu, das muss man hinnehmen. Übermorgen ist die letzte Chance, doch die Bronze-Medaille für Österreich zu erwischen. Das hoffe ich sehr!


Georg:
Heute war es ein spannendes Match, in dem ihr bis zum Tie Break geführt habt und doch habt ihr den Sieg knapp vergeben. Beim zweiten Satz war der Schwung anfangs noch da und dann holten die Gegner die Punkte schnell auf. Warum ist dies gesehen?
Daniel Erlbacher (Tennis-Spieler im Doppel):
Vor allem war es wegen dem Wind, warum wir es schwer gehabt haben. Bei den Aufschlägen mit Wind ist es nicht leicht gewesen. Mit etwas Glück ist es mit den Aufschlägen doch ganz gut gegangen.

Dadurch sind wir bis zum Tie Break mit den Franzosen gleichgezogen. Mit einem Spielfehler von mir haben wir die Vorentscheidung des Satzes vergeben (6:7). Trotz meiner guten Aufschläge im zweiten Satz haben wir uns mit 3:6 geschlagen geben müssen.

Etwas Anderes war nicht drin und so ist es eben geschehen. Im ersten Satz war es wirklich knapp und im zweiten haben wir viele Fehlentscheidungen in Bezug auf die Aufschläge getroffen. Der Mario hat während dem Spiel mit seinen Rückenschmerzen, die immer stärker wurden, kämpfen müssen.

Darum war es heute nicht sein Tag. Auch mit seinem Aufschlag hat es nicht gefunkt, wie es sein sollte. Am Hartplatz ist der Aufschlag schon sehr wichtig.


Georg.
Ok, Danke fürs Interview!
(Georg)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: