FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

Über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Deaflympics

Loading the player ...
Ein zusammenfassender Bericht des ersten Tages der Konferenz des International Committee of Sports for the Deaf (ICSD).
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Für die Austragung der Deaflympics ist das International Committee of Sports for the Deaf (ICSD) verantwortlich, weshalb zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung der Sommer-Deaflympics 2013 in Sofia zum 44. Kongress des ICSD geladen wurde. Insgesamt 71 Länder waren durch Delegierte (=ausgewählte Personen) vertreten; auch Österreich wurde durch Günther Duschet und Barbara Duschet offiziell repräsentiert. Bevor die Tagesordnungspunkte der Konferenz besprochen wurden, gab es eine feierliche Eröffnung durch FahnenträgerInnen. An forderster Stelle führte Helene Jarmer, die EU-Fahne tragend, den Fahnenzug an. Nachdem sich der aktuelle Präsident des ICSD Craig A. Crowley bei allen FahnenträgerInnen bedankt hat, wurden wichtige Themen, die die Deaflympics und ihre Organisation betreffen, besprochen.

Der Bericht über die vergangene Generalversammlung in Rom wurde von den Anwesenden akzeptiert. Ebenso die Vorlage des Jahresberichts des ICSD. Von der Vergangenheit ging es in die Zukunft, als der Austragungsort der nächsten Sommer-Deaflympics bekannt gegeben wurde: die 23. Sommer-Deaflympics werden in Ankara (Türkei) stattfinden.

Im Mittelpunkt standen aber dann natürlich die diesjährigen Deaflympics in Sofia. Von diesen wurden bereits einige SportlerInnen ausgeschlossen, da sie bei strengen Dopingkontrollen positiv getestet wurden. Insgesamt nehmen ca. 2600 SportlerInnen an dem Sportereignis teil; mehr als 2009 in Taipei.

Heute, am zweiten Tag des Kongresses, wird es noch einmal spannend: da finden die Wahlen zum ICSD-Präsidenten statt. Der Amerikaner Joel Barish will ebenso gewählt werden wie der aus Russland kommende Valery Rukhledev. Auch der amtierende Präsident Craig A. Crowley kämpft für seine Wiederwahl. Wie die Wahl ausgegangen ist, werden wir morgen auf Gebärdenwelt.tv berichten.
(flo)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: