FußballMotorsportTennisWintersportMehr Sport

5. Tag: Badminton "Austria"

Loading the player ...
Interviews mit Boskovitz und Dariusz
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Georg:
Der Alexander Boskovitz, ein Badmintonspieler, hat heute ein Match abgeliefert und gegen wen hast du heute Vormittag gespielt und wer war der Gegner? Wie sieht es mit dem Ergebnis aus?
Alexander Boskovitz (Badminton-Spieler):
Um 9h habe ich gegen den starken Inder, auf der Weltrangliste Nummer 3, gespielt. Es war schwer und ich bin mit dem Ergebnis 9:21; 10:21 zufrieden. Mein entscheidendes Spiel für den Aufstieg findet morgen gegen den Bulgaren statt.

Unsere Katrin Neudold hat bei ihrer Gruppe gute Chancen, um den Aufstieg zu spielen und mit noch einem Sieg ist sie dann die Gruppensiegerin.

Bei Robert Gravogl hat man ein hart umkämpftes Spiel gegen einen starken Chinesen gesehen. Sie sind inzwischen im Gleichstand geblieben und leider hat er letztendlich doch verloren. Mit einem neuen Versuch im zweiten Spiel hat er gegen den Japaner gestartet. Vor allem im zweiten Satz hat er wie ein Weltklassespieler gespielt. Im dritten Satz war die Konzentration durch Müdigkeit beeinflusst.

Er geht von der Bühne als Verlierer aber wie ein Sieger!
Unser Team war mit der Platzierung zufrieden.

Georg:
Du hast mir gesagt, dass Du bei der heutigen Niederlage mit der Leistung zufrieden seist und mir hat dein Trainer gesagt, er sei mit deiner Leistung sehr zufrieden und Du gehst es kämpferisch an. Hast du nun das Ziel, weiter zu kommen?
Alexander:
Mein Ziel ist es, ins K.O.-System zu kommen! Das hoffe ich gegen den Bulgaren zu schaffen und der ist auch bei der Kondition sehr gut.

So muss ich mich für eine Umstellung der taktischen Einstellung meiner Leistungen einsetzen. Ich denke an meine Frau und meine Kinder, die mich unterstuetzen werden!

-----

Georg:
Robert Gravogl hat heute gegen den Japaner gespielt und was ist deine Einsicht zu diesem Spiel und dem Ergebnis? Warum er es verloren und nicht gewonnen hat?
Dariusz Nahrebecki (Badminton-Coach):
Es ist in Zusammenhang mit der grippalen Infektion (Virus) und dadurch war es für ihn in einer solchen Situation schwierig.

Georg:
Hat er einen Rückfall durch den Virus erlitten?
Dariusz:
Ja, das hat er und es handelt sich um eine Infektion.

Georg:
Ok, was sind nun deine Aussichten für die nächsten Tage? Was ist da noch machbar?
Dariusz:
Katrin wird sicher in der Gruppe um den Aufstieg spielen und sie ist sehr stark und hat den Rhytmus. Beim Alexander ist auch was drin und die Hoffnung ist da. Wir werden schauen, dass was machbar wird.

Robert wird wahrscheinlich das morigen Spiel auslassen, um sich zu rehabilitieren (erholen). Sozusagen wird er W.O. geben und sich für Doppel- und Mix-Spiele erholen und sich darauf konzentrieren.

Georg:
Danke!
(Georg)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt

Bookmark: