ÖsterreichEUWelt

"Zeit ist reif für Homo-Ehe"

Loading the player ...
Rendi-Wagner schickte Entwurf an Kurz
+ - Textgröße ändern
Text drucken
"Ja, wir wollen die Ehe gleich für alle öffnen."

Die SPÖ ignoriert die ablehnende Haltung von ÖVP-Chef Sebastian Kurz zur gleichgeschlechtlichen Ehe und treibt ihr Vorhaben weiter voran. Frauenministerin Pamela Rendi-Wagner hat am Donnerstag einen Gesetzesentwurf für die Öffnung der Ehe für homosexuelle Partnerschaften an Sebastian Kurz und an Vizekanzler Wolfgang Brandstetter übermittelt.

Pamela Rendi-Wagner, Gesundheits- und Frauenministerin (SPÖ): "Ja, es geht hier nur um ein paar Buchstaben, die wir im Gesetz ändern wollen und die im Gesetz dazu geändert werden müssen. Aber ich sage Ihnen, diese paar Buchstaben bedeuten für viele Menschen in diesem Land unheimlich viel.“
Rendi-Wagner betonte, dass die Gesellschaft in dieser Frage schon weiter sei als die Politik: „Und hier gilt es nachzuziehen. Das ist für mich ein klarer Auftrag, den ich hiermit auch erfüllen möchte. Die Zeit is reif auch diesen politischen Schritt mit aller Konsequenz zu setzen. Weil die Ehe gleich oder wie wir damit umgehen, ein Maßstab ist, wie unsere Gesellschaft mit Minderheiten generell umgeht erstens und ein Maßstab wie ernst wir es in der Politik, in der Gesellschaft damit meinen, mit dem Wert der Gleichstellung oder Gleichberechtigung in unserer Gesellschaft, in unserer Bevölkerung umzugehen."

Rendi-Wagner ist sich bewusst, dass es wohl die ÖVP bräuchte, um eine Mehrheit für die Öffnung der Ehe zusammenzubekommen. Die ablehnende Positionierung von Kurz verunsichert die Ministerin nicht.

Rendi-Wagner: "Schauen Sie, ich bin neben Gesundheitsministerin, auch Frauen- und Gleichstellungsministerin und wir sind in der Regierung. Wir haben einen Auftrag. Wir haben den Auftrag, hier wichtige und notwendige Projekte für die österreichische Bevölkerung umzusetzen und ich sehe nicht ein, dass wir die nächsten viereinhalb Monate nicht dafür nützen sollen. Und auf meiner Agenda steht das als ein wichtiges Projekt in Richtung gerechtere Gesellschaft in Österreich."
(APA)
Foto: APA
Video: APA

Bookmark: