ÖsterreichEUWelt

ÖGLB-Projekt erreicht Top-Platzierung bei Sozialmarie-Preisverleihung

Loading the player ...
Ein innovatives Projekt für gehörlose Menschen: relevante Gesetze in Gebärdensprache auf CD - das war der Jury einen Preis wert
+ - Textgröße ändern
Text drucken
15 innovative und kreative Sozialprojekte wurden am 1. Mai zum bereits vierten Mal mit der SozialMarie ausgezeichnet. "living books", die "lebende Bibliothek", erreichte den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis der SozialMarie 2008.

Der ÖGLB kam mit seinem Projekt, der Gesetzes-CD für gehörlose Menschen unter die besten 15 Plätze aus knapp 300 Einreichungen europaweit. Die Jury hierzu: "Das Projekt kombiniert praktische Hilfe für eine fast lautlos marginalisierte Bevölkerungsgruppe, Bewusstseinsarbeit, politischen Lobbyismus und die Förderung des Dialogs zwischen den Hörenden und den Gehörlosen. Es hat eine auch internationale Vorbildwirkung, ist Selbsthilfe in professioneller Form, und auf Nachahmung und Erweiterung angelegt."

Die Anerkennung für dieses Projekt nimmt der ÖGLB freudig auf. Die Konsequenz aus einer so besonderen Auszeichung: einfach weiterhin innovativ, kreativ, dynamisch und motiviert neue Ideen zu realisieren und die Welt der Gehörlosigkeit in Österreich zu verbessern...
© Gebärdenwelt
Foto: Gebärdenwelt
(cb)
Foto: Gebärdenwelt

Bookmark: