ÖsterreichEUWelt

Flüchtlingsgipfel in Rom - Libyen fordert 800 Millionen Euro

Loading the player ...
MINNITI WILL "KONTAKTGRUPPE" ZWISCHEN EUROPA UND NORDAFRIKANISCHEN LÄNDERN
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Zum Treffen der InnenministerInnen aus europäischen und nordafrikanischen Ländern am Montag in Rom stellt die libysche Regierung unter Ministerpräsident Fayez Serraj konkrete Forderungen, um die Migration zu stoppen. 800 Millionen Euro verlangt Libyen zur Umsetzung eines Abkommens mit Italien, um Flüchtlinge von der Überquerung des Mittelmeers abzuhalten. Bei dem Treffen wird am Montag überlegt, wie der Zustrom von MigrantInnen nach Europa gestoppt werden kann.
(APA)
Foto: APA
Video: APA

Bookmark:   Facebook  delicious  digg  technorati  yahoo  meneame  Twitter  MySpace  Google Bookmarks