Die Stadt Sydney in Australien ist von Rauch umgeben

Loading the player ...
Frühe Brände werden auf Klimawandel zurückgeführt
+ - Textgröße ändern
Text drucken
In der Nähe von der Stadt Sydney in Australien gibt es viele Busch-Brände. Dadurch ist Sydney von Rauch umgeben. Der Rauch ist für Menschen gefährlich. Die Behörden baten die Einwohner, vorsichtig zu sein.

In Australien ist gerade Sommer. Deshalb ist es dort sehr heiß. Außerdem gibt es zurzeit starke Winde. Durch die Hitze und die Winde können sich die Busch-Brände leichter verbreiten. 1.400 Feuerwehr-Leute sind im Einsatz.

Normalerweise beginnt die Zeit der Brände in Australien erst im Dezember. Aber heuer fingen die Brände schon im Oktober an. Wissenschafter denken, dass das mit dem Klima-Wandel zu tun hat.

Erklärung: Klima-Wandel

Auf der Erde wird es immer wärmer. Das nennt man Erd-Erwärmung oder Klima-Wandel. Durch den Klima-Wandel verändern sich die Temperaturen auf der Erde anders, als es die Natur verkraftet. Schon wenige Grad mehr können schwere Folgen haben.
+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++
Foto: APA
Video: APA