Überwachung und Desinformation in Online-Netzwerken nimmt zu

Loading the player ...
Keine Freiheit im Internet
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Regierungen in aller Welt nutzen zunehmend Online-Netzwerke, um Wahlen zu manipulieren und ihre Bürger zu überwachen. Es gebe Hinweise auf "hochentwickelte Programme zur Überwachung sozialer Medien" in mindestens 40 von 65 untersuchten Ländern, heißt es im Jahresbericht "Freiheit im Netz" der Menschenrechtsgruppe Freedom House. Dies sei ein beunruhigender Trend für die Demokratie. Die weltweite Freiheit im Internet ging laut Freedom House das neunte Jahr in Folge zurück. In einigen Ländern sei der Zugang zum Internet von den um Manipulation bemühten Behörden einfach gekappt worden, in anderen würden ganze Propaganda-Armeen eingestellt, um Informationen auf Internet-Plattformen zu verfälschen.
(APA)
Foto: APA
Video: APA