Österreich will keine Migranten aus dem Mittel-Meer aufnehmen

Loading the player ...
Konflikt zwischen EU Ländern
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Immer wieder kommen Migranten über das Mittel-Meer nach Europa. Aber nicht alle schaffen es. Viele Migranten sterben auf dem Meer. Zum Beispiel, weil ihre Boote untergehen.

Viele Migranten werden aber gerettet. Die Länder von der EU streiten darüber, wer diese Migranten aufnehmen soll. Vor kurzem haben sich Frankreich, Italien, Deutschland und Malta geeinigt. Sie wollen die Migranten aufnehmen.

Diese Länder wollen, dass auch andere EU-Länder Migranten aufnehmen. Viele EU-Länder wollen das aber nicht, zum Beispiel Tschechien, Polen und Ungarn. Auch Österreich will keine zusätzlichen Migranten aufnehmen. Das hat der österreichische Innen-Minister Wolfgang Peschorn gesagt.

Erklärung: Migranten

Viele Menschen verlassen ihr Land, um in einem anderen Land zu leben. Das nennt man Migration. Diese Menschen nennt man Migranten. Migranten verlassen ihr Land, damit es ihnen in einem anderen Land besser geht. Oft herrscht in ihrem Heimat-Land Krieg. Dann flüchten diese Menschen, und man nennt sie Flüchtlinge.


+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt der APA in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++
(APA)
Foto: pixelio.de
Video: Gebärdenwelt