Durchwachsene Bilanz

Loading the player ...
Arbeitslosenquote begünstigt behinderter Menschen ist gesunken
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Dass es für Menschen mit Behinderung weiterhin schwierig ist, in der Berufswelt Fuß zu fassen, bestätigen auch die aktuellen Arbeitsmarktzahlen. Die Arbeitslosenquote begünstigt behinderter Menschen ist von 9% im Jahr 2017 auf 8,1% im Vorjahr gesunken. Damit lag sie jedoch immer noch über der gesamten Arbeitslosenquote (2017: 8,5%, 2018: 7,7%).

Parallel dazu ist die Beschäftigung begünstigt behinderter Menschen 2018 um 2,4% gestiegen und lag damit über dem allgemeinen Beschäftigungswachstum. Allerdings waren 2018 nur 56,3% der begünstigt Behinderten erwerbstätig, was deutlich unter der Erwerbstätigkeitsquote in der Gesamtbevölkerung liegt.

Nicht alle Menschen mit Behinderung sind von diesen Zahlen erfasst. Insgesamt leben in Österreich rund 1,7 Millionen Menschen mit Behinderung. Nur ein Bruchteil von ihnen hat den Begünstigtenstatus, nämlich 110.741 (SMS).

„Wir haben aktuell fast 3.300 freie Stellen, bei denen extra darauf hingewiesen wird, dass Menschen mit Behinderung gerne aufgenommen werden. Das hat zum einen mit Bewusstseinsarbeit zu tun, wie sie auch myAbility leistet. Zum anderen aber auch mit dem Fachkräftemangel“, erklärt AMS-Vorstand Johannes Kopf.

(Quelle: bizeps.or.at)
(ERSR)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt