Britische Regierung lässt Gesetz gegen No-Deal-Brexit zu

Loading the player ...
Niederlage für Boris Johnson
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Die britische Regierung hat ihren Widerstand gegen ein Gesetz aufgegeben, das einen ungeregelten Brexit verhindern soll. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA. Demnach einigte sich die Regierung mit der Opposition, den Gesetzesentwurf im Oberhaus nicht länger durch Verfahrenstricks aufzuhalten. Der Gesetzesentwurf sieht vor, dass Premierminister Boris Johnson einen Antrag auf eine dreimonatige Verlängerung der am 31. Oktober auslaufenden Brexit-Frist stellen muss, sollte bis zum 19. Oktober kein EU-Austrittsabkommen ratifiziert sein. Ein Antrag Johnsons für einen Wahltermin am 15. Oktober scheiterte.
(APA)
Foto: APA
Video: APA