Kapitänin Rackete ist wieder frei

Loading the player ...
Drohungen gegen Kapitänin
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Am Samstag hat die Polizei in Italien die Kapitänin von dem Rettungs-Schiff Sea-Watch 3 verhaftet. Die Kapitänin ist aus Deutschland und heißt Carola Rackete. Sie hatte mit ihrem Schiff Flüchtlinge aus dem Meer gerettet und nach Italien gebracht.

In Italien ist es aber verboten, dass man Flüchtlinge nach Italien bringt. Jetzt hat ein Gericht in Italien entschieden, dass man Rackete freilassen muss. Sie hat sich nur an das Seerecht gehalten, sagte das Gericht.

Es gab aber viele Drohungen gegen Rackete. Deshalb wurde sie an einem geheimen Ort gebracht.

Erklärung: Seerecht

Jedes Land auf der Welt hat Gesetze, an die man sich halten muss. Auch auf dem Meer gibt es Gesetze. Das ist das Seerecht. Im Seerecht gibt es ein Gesetz zur See-Notrettung. Das heißt, man muss allen Menschen helfen, die auf dem Meer in Not sind.



+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt der Apa in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++
(APA)
Foto: APA
Video: APA