2 Tote nach Zugsunglück in der Steiermark

Loading the player ...
Bahnübergang ohne Schranken
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Am Mittwoch am Nachmittag ist in der Steiermark ein Zug mit einem Pkw zusammengestoßen. Bei dem Unglück starben ein Mann und eine Frau. Der Zug erfasste das Auto auf einem Bahnübergang und schleifte es dann etwa 100 Meter weit mit.

Warum es zu dem Unglück kam, weiß man noch nicht genau. Bei dem Bahnübergang gab es keine Schranken, sondern nur eine Ampel. Der Mann und die Frau fuhren wahrscheinlich auf die Gleise, obwohl die Ampel rot war.



+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt der Apa in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++
(APA)
Foto: APA
Video: APA