FPÖ-Mitglieder sollen für "Identitäre" gespendet haben

Loading the player ...
"Kampagnisierung" laut Strache
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Mitglieder der FPÖ aus Wien und der Steiermark sollen Geld für die rechtsextremen "Identitären" gespendet haben. Die Tageszeitung "Österreich" beruft sich dabei auf FP-Kreise, die ihre Informationen aus einer von Justiz und Verfassungsschutz bei einer Hausdurchsuchung beschlagnahmten Spenderliste der Identitären bezogen haben sollen. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ortet eine "Kampagnisierung".
(APA)
Foto: APA
Video: APA