Angriff in Kabul nach zehn Stunden beendet

Loading the player ...
Mindestens 15 Personen wurden getötet und weitere 29 verletzt
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Ein Angriff auf das britische Sicherheitsunternehmen G4S in der afghanischen Hauptstadt ist nach rund zehn Stunden beendet worden. Laut dem Sprecher des Innenministeriums, Najib Danish, sind bei dem Angriff mindestens 15 Personen getötet und weitere 29 verletzt worden. Demnach zündete zuerst ein Selbstmordattentäter am Mittwoch um rund 18.40 Uhr eine Autobombe vor dem Büro von G4S in Kabul.
(APA)
Foto: APA
Video: APA