Heuer wurden schon fast 6.000 falsche Geldscheine gefunden

Loading the player ...
Das meiste Falschgeld wurde in Wien entdeckt
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Wenn jemand Geldscheine kopiert, nennt man das Falschgeld. Manchmal sieht dieses Falschgeld so echt aus, dass man es nicht bemerkt. So kann das Falschgeld von Betrügern wie echtes Geld verwendet werden. In Österreich hat die Polizei heuer schon fast 6.000 falsche Geldscheine entdeckt. Wären diese Scheine echtes Geld, wären sie insgesamt 320.805 Euro wert. Mit Abstand am öftesten gefälscht wird der 50-Euro-Schein. Und fast die Hälfte von dem Falschgeld wurde in Wien entdeckt. Insgesamt gibt es in Österreich aber sehr wenig Falschgeld.
(APA)
Foto: APA
Video: APA