Die USA eröffneten ihre Botschaft in Israel in Jerusalem

Loading the player ...
Es kam zu einigen Protesten
+ - Textgröße ändern
Text drucken
US-Präsident Donald Trump hat die Stadt Jerusalem als Hauptstadt von dem Land Israel anerkannt. Jetzt verlegen die USA ihre Botschaft in Israel nach Jerusalem. Bisher war die US-Botschaft in Israel in der Stadt Tel Aviv. Am Montag haben die USA ihre Botschaft in Jerusalem eröffnet. Dagegen haben viele Palästinenser protestiert. Bei diesen Protesten haben israelische Soldaten viele Palästinenser erschossen. Die meisten Länder auf der Welt verlegen ihre Botschaften nicht nach Jerusalem. Auch die Länder von der EU lassen ihre Botschaften in Tel Aviv.

Erklärung: Jerusalem

In Jerusalem leben Israelis, aber auch Palästinenser. Israelis und Palästinenser bekämpfen sich seit Jahrzehnten. Das Volk der Palästinenser hat kein eigenes Land. Die Palästinenser wollen aber einen eigenen Staat mit dem Namen Palästina haben. Jerusalem soll dann auch Hauptstadt von Palästina sein. Die Entscheidung von US-Präsident Trump sorgt wieder für Streit zwischen Palästinensern und Israelis. Durch die Anerkennung sagt er nämlich, dass Jerusalem die Hauptstadt von Israel ist. Dafür wird Trump in der ganzen Welt kritisiert.

+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt der APA in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++
(APA)
Foto: APA
Video: APA