Ein Polizeihund fand in Wien Drogen

Loading the player ...
Rasty fand mehr als ein halbes Kilo Heroin
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Ein Polizei-Hund namens Rasty hat in Wien eine große Menge Drogen gefunden. Die Polizei hatte zuvor 2 Drogen-Händler verhaftet. Die beiden wollten aber nicht verraten, wo sie ihre Drogen versteckt hatten. Also setzte die Polizei den Hund Rasty ein. Rasty ist darauf trainiert, Drogen zu erschnüffeln. Er fand im Haus von den Drogen-Händlern 4 Pakete. Darin war mehr als ein halbes Kilo Heroin. Heroin ist eine sehr gefährliche Droge, die sehr schnell süchtig macht.

Erklärung: Drogen

Drogen sind verbotene Suchtmittel. Sie werden auch Rauschgift genannt. Nimmt ein Mensch regelmäßig Drogen, wird er davon sehr schnell süchtig. Er braucht dann immer mehr. Durch die Drogen kann man krank werden oder sogar sterben. Deswegen sind Drogen verboten. Drogen sind sehr teuer, weil sie nicht einfach in einem Geschäft gekauft werden können.

+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt der APA in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++
(APA)
Foto: APA
Video: APA