Bergungsarbeiten nach Flugzeugabsturz in Russland

Loading the player ...
Niemand überlebte den Absturz
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Nach dem Absturz eines russischen Passagierflugzeugs mit 71 Menschen an Bord sind die Arbeiten zur Bergung der Toten in der Nacht auf Montag bei Eis und Schnee fortgesetzt worden. Die Maschine war am Sonntag kurz nach dem Start in Moskau vom Hauptstadt-Flughafen Domodedowo vom Radar verschwunden und südöstlich von Moskau zerschellt. Keiner der Insassen der Antonow-148 überlebte den Absturz. Zur möglichen Unglücksursache wollten sich Experten vorerst nicht äußern.
(APA)
Foto: APA
Video: APA