Weißes Haus will ISS privatisieren

Loading the player ...
Ab 2025 könnte ISS privatisiert werden
+ - Textgröße ändern
Text drucken
Die US-Regierung will laut einem Zeitungsbericht in ein paar Jahren die Internationale Raumstation ISS privatisieren. Das Weiße Haus wolle das kostspielige Raumfahrtprojekt nur noch bis zum Jahr 2025 finanzieren, berichtete die "Washington Post" am Sonntag unter Berufung auf ein internes Dokument der US-Raumfahrtbehörde NASA. Danach könne die Privatwirtschaft Teile der ISS übernehmen. An der ISS beteiligt sind neben den USA auch Russland, die EU, Japan und Kanada.
(APA)
Foto: APA
Video: APA