Bericht des EDP Marathon in Lissabon/ Portugal am 20.10.2019

Loading the player ...
Herausfordende Laufbedingungen gut gemeistert
+ - Textgröße ändern
Text drucken
4 WGSC Läufer wollten heuer einen Marathon bzw. Halbmarathon im Ausland bestreiten. Schon im Frühjahr würde dafür der Lissaboner Marathon ausgewählt.
Franz, Thomas, Romeo und Fabian sind am Freitag dem 18.10.2019 in Lissabon gut gelandet. Als sie im Hotel ankamen holten sie die Startnummern ab. Sie studierten die Laufstrecke.
Am Sonntag standen Franz und Romeo um 07Uhr Früh auf und gingen zu Treffpunkt beim Start in Cascais. Es hat leicht geregnet, war noch dunkel und die Laufstrecke sehr nass. Der Start fingt um 08 Uhr an.

Die Marathon-Laufstrecke verlief von Cascais in Richtung Westen ca. 5km und dann wieder zurück bis nach Lissabon.
Der Halbmarathon startete für Fabian und Thomas um 10.30 Uhr bei der „Brücke Vasco Gama“ Richtung Lissabon. Beide Wettbewerbe hatten den gleichen Zieleinlauf in Lissabon.
Franz und Romeo lief die ersten 15 km als Team. Danach bekam Franz Probleme mit der Wirbelsäule und der Hüfte. Sie beschlossen, dass es besser ist, wenn jeder auf sich konzentriert und alleine weiterläuft.
Es war ein harter Kampf. Die Straßenbedingungen waren teilweise sehr schlecht (Pflaster). Das Wetter war heiß und drückend. Die Zuschauer entlang der Strecke spornten Sie an und motivierten Sie beim Laufen, darunter auch ihre gehörlosen Freunde aus Österreich. Die Verpflegung war auf der gesamten Strecke sehr gut.
Alle hatten eine gute Zeit. Die Strecken entlang ins Ziel ging durch den Triumphbogen „Arco da Rua Augusta“ hinaus zum Praca do Comercio Platz.

Marathon Zeit: Romeo: 4:20:18, Franz: 4:40:55

Halbmarathon Zeit: (Fabian: 1:41:03,) Thomas: 2:19:45
(cp)
Foto: Gebärdenwelt
Video: Gebärdenwelt